Pralinenwerkzeug benötigen Sie, wenn Sie Pralinen selber herstellen möchten. Diese möchten wir Ihnen im Folgenden von A-Z vorstellen.

Pralinenset – Komplett Sets ideal für Einsteiger

Wenn Sie zum ersten Mal Pralinenwerkzeug kaufen, und noch gar keine Ausrüstung haben, bietet sich auch ein Pralinenset an. Diese Sets enthalten alles, um Pralinen selber zu machen.

Unsere Kaufempfehlung:

Unsere Preistipp:

Geschenkset:


Pralinengabeln

Zum Tauchen von eckigen Pralinen verwendet man Pralinengabeln. Sie sind das am häufigsten verwendete Pralinenwerkzeug und aufgrund ihrer besonderen Form besser geeignet als normale Gabeln. Mit einer spiralförmigen Pralinengabel halten Sie runde Pralinen fest.

Unsere Kaufempfehlung:

Patisserie Set, 25-teilig:

Pralinenbesteck, 2-teilig:


Pralinengitter

Mit einem Pralinengitter kann man sog. Igelspitzen für Trüffel machen. Die Trüffel werden nach dem Tauchen in Kuvertüre auf dem Pralinengitter abgelegt und mit der Pralinengabel hin und her gerollt, bis sich Spitzen bilden. Aber auch als Auskühlgitter für Pralinen eigenen sie sich gut.

Pralinengitter, faltbar:

Preissieger:

Kaiser Auskühlgitter:


Pralinenformen

Am Besten sind Pralinenformen aus Plastik. Der Vorteil liegt in Ihrer Robustheit, so dass Sie diese Investition lange nutzen können. Die Großenangaben bei Pralinenformen bezieht sich auf das Gewicht der Praline, die man damit erstellen kann. Standardgrößen haben zwischen 9 und 15 Gramm.

Unsere Kaufempfehlung:

Qualitätssieger:

Pralinenformer:


Backrahmen

Wenn Sie die Ganache ausgießen möchten, benötigen Sie als Pralinenwerkzeug auch einen Backrahmen. Sie können dafür einfach ein tiefes Backblech nutzen, oder kaufen Backrahmen im Fachhandel. Als Standardgröße hat sich 20 x 20 cm bewährt.

Unsere Kaufempfehlung:

Unsere Kaufempfehlung:

Unsere Kaufempfehlung:


Digitale Küchenwaage

Diese sollte ebenfalls bereits vorhanden sein. Am besten nutzen Sie eine digitale Waage mit Zuwiegefunktion.

Unsere Kaufempfehlung:

Digitale Küchenwaage:

Profi Küchenwaage:


Pürierstab, Handrührgerät

Zum Schlagen der Ganache können Sie einen Pürierstab verwenden. Wenn die Füllung luftig werden soll, nutzen Sie ein Handrührgerät. Ein Topfschaber bzw. Teigschaber tut auch seinen Zweck.

Schüsseln

Für das Wasserbad bieten sich Edelstahlschüsseln mit rundem Boden an. Dazu sollten sie einen passenden Topf haben, auf dem die Schüssel gut passt. Es gibt auch Wasserbad Sets für die professionelle Pralinenherstellung.

Spachtel

Diese werden für das „Falten“ von heißen Massen wie Krokant oder auch um Abziehen von Kuvertüre benötigt. Man bekommt sie aus Kunststoff und Edelstahl.

Spritzbeutel

Je nach Art der Pralinenherstellung benötigen Sie auch einen Spritzbeutel zum Aufspritzen der Ganache und dem Füllen der Pralinenhohlkörper. Sie können auch Einwegspritzbeutel verwenden. Für flüssige Füllungen eignet sich eine Dosierflasche aus dem Internetversand.

Thermometer

Das richtige Temperieren von Kuvertüre ist ein entscheidender Faktor der Pralinenherstellung. Wir empfehlen Ihnen, sich ein professionelles Thermometer zuzulegen. Es sollte sowieso in keiner gut sortierten Küche fehlen.

Sparen Sie beim Pralinenwerkzeug nicht an der falschen Stelle. Mit dem richtigen Werkzeug gelingen ihre Pralinen besser und gute Ausrüstung können Sie über viele Jahre nutzen. Billige Pralinenwerkzeuge zerbrechen zu schnell, verbiegen sich, reißen, zu schnell.